„Information ist der Urstoff des Universums“


Bild: orf.at
Seit dem Sommer hat Anton Zeilinger zwei Jobs. Neben den Quanten im Labor lenkt er nun auch die Akademie der Wissenschaften. „Die Naturwissenschaft steht erst ganz am Anfang“, sagt der Physiker in einem Interview – und prognostiziert: Unser Bild von Zeit und Raum wird sich noch grundlegend ändern.

SCIENCE ORF.at

Seine Pläne als Akademie-Präsident will Zeilinger zunächst intern diskutieren. Fest steht für ihn: Die Gelehrtengesellschaft soll sich in Zukunft stärker in öffentliche Debatten einbringen.

science.ORF.at: Was ist schwieriger: Quantenphysik oder das Amt des Akademiepräsidenten?

Anton Zeilinger: Ausgezeichnete Frage! (lacht). Beides kann schwierig sein, aber wenn es Spaß macht, lassen sich die Schwierigkeiten als Herausforderung sehen. Lassen sie es mich so sagen: Ich habe eine spannende Lernkurve.

Nachdem Sie nun einen Jobwechsel vorgenommen haben: Kann man daraus den Rückschluss ziehen, dass für Sie alle wichtigen Fragen der Physik geklärt sind?

Ich muss klarstellen, dass ich keinen Jobwechsel vollzogen habe. Ich werde die Wissenschaft auf keinen Fall aufgeben. Denn erstens ist die Wissenschaft spannend, und zweitens halte ich es in meiner neuen Position für wichtig, nach wie vor in der Wissenschaft verwurzelt zu sein.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.