Zollitsch kritisiert Tebartz-van Elst


Bild: wikipedia
Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Zollitsch, äußert sich zu der Finanzaffäre um den prunkvollen Bischofssitzbau in Limburg. Die Unruhen um das Bistum und Bischof Tebartz-van Elst sind zwar nicht offiziell Thema, doch stellt Zollitsch klar, dass ein Schaden entstanden ist.

Frankfurter Rundschau

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Erzbischof Robert Zollitsch, hat Limburgs Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wegen der Finanzaffäre um seinen Bischofssitz-Neubau kritisiert. Zollitsch sagte am Montag in Fulda mit Blick auf die Negativschlagzeilen um Tebartz-van Elst: «Die ganze Kirche in Deutschland leidet darunter. Wir alle sind davon betroffen.»

weiterlesen

2 Comments

  1. Wenn es sein muss mutieren auch Krähen und hacken dann ihren Artgenossen doch die Augen aus. Oh Wunder, jetzt, wo der Zollitsch bald in Rente geht sieht er plötzlich was der Tebartz so alles angestellt hat. Oder macht eventuell der Franziskus selbst, Druck ? Am besten er schickt den Limburger(käse)- Oberhirten(bubi) auch gleich in den Ruhestand.(Stichwort: Nonnenkloster)

    Liken

Kommentare sind geschlossen.