Rentner-Papst antwortet Atheisten Piergiorgio Odifreddi: „Ihre Religion der Mathematik bleibt leer“


Papst Benedikt Erstmals seit seinem Rückzug als Papst, hat Benedikt XVI. sich öffentlich zu Wort gemeldet und dies mit einer höflichen, aber vernichtenden Kritik an einem linksliberalen Medienliebling, dem populärwissenschaftlichen Autor Piergiorgio Odifreddi.

Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Der Mathematiker und medial umhegte Religionskritiker hatte ein Buch mit dem Titel „Lieber Papst, ich schreibe dir“ (Caro Papa ti scrivo, Feltrinelli 2011) verfaßt. Darin macht sich Odifreddi mit der Überheblichkeit eines „aufgeklärten“ Wissenschaftlers über das Christentum lustig in einer Mischung aus Frontalangriff und der Behauptung, zu wissen, was der „wahre“ Jesus sei und was nur nachträglich von „fanatischen Kirchenvertretern“ erfunden worden sei.
Nun hat Benedikt XVI. etwas Unerwartetes getan: Er hat ihm geantwortet.

Das Schreiben wurde in Auszügen von der Tageszeitung La Repubblica veröffentlicht, die Odifreddi zu ihren Autoren zählt. Der Brief des emeritierten Papstes soll vollinhaltlich im nächsten Buch Odifreddis abgedruckt werden. Zum „Dialog“ zwischen Papst Franziskus und dem atheistischen Journalisten Eugenio Scalfari, gesellt sich damit auch ein „Dialog“ zwischen Benedikt XVI. und einem atheistischen Mathematiker.

weiterlesen

4 Comments

  1. Macht euch schlau: ein Klick auf den Link.

    Terawatt Research LLC oder http://www.terawatt.com/

    oder

    http://www.terawatt.com/ecm1/index.php?option=com_content&view=article&id=58&Itemid=127

    Eine Million wurde in bar dem Hansi übergeben wer ist der ???
    Und nochmals 1500000.- von privat, ein Pater wurde verurteilt.
    Alles für ein Maschine die aus nichts Energie macht.
    Kommt Euch das nicht Römisch bekannt vor!!!!
    Wer steht hinter diesem Hansi? CIA – FBI – Rom und so weiter.
    Schweiklberg Abt Prof. Schütz = Nachfolger von Ratzinger Regensburg.

    In diesem tiefen Grunde liegt der Grund vom Rück……

    Gefällt mir

  2. Ratzfatz hat noch nie die Kriterien eines Intellektuellen erfüllt. Er funktioniert perfekt darin die dogmatischen RKK Grundlagen wie ein Jahrmarktsschreier zu verbreiten oder auf deren Basis neue Aussagen zu kombinieren, welche niemals Abweichungen vom allerheiligsten Kodex enthalten. Er ist der perfekte theologische Papagei, der alle und jedes mit großem Zeremoniell nachplappert – sei es so blöd und unlogisch wie nur möglich. Bei der Menge des Humbugs haben Legionen von Ghostwritern wie ein Herr Gänswein im als Prada Schuhlecker zugearbeitet, immerhin ist der dadurch sogar Erzbischof geworden ..

    Die Frage ob die Zuhörer und Bewunderer so saudämlich sind den religiösen Schmarren mit Bewunderung zu akzeptieren, oder ob Ratzfatz selber unfähig ist den Schwachsinn zu bemerken, oder ob sein Intellekt so total korrupt ist Tausende Kinderficker als allerliebste Jesusapostel weitermachen zu lassen, das bleibt offen. Er hat es laut Selbsterkenntnis nicht bemerkt, genau wie die Putzfrau, die auch nicht wusste einem Massenmörder den Arsch abzuwischen.

    Für jede kriminelle Sauerei ist der Ratzfatz gut, sofern sie dem RKK Gotteshumbug dient,

    Gefällt mir

  3. Ratzinger ist selbst den minimalen Maßstäben rationalen Denkens nie gerecht geworden. Bei genauerer Lektüre seiner Texte stellt man fest, dass seine „Rationalität“ darin besteht, im Interesse seines Glaubens die Vernunft jederzeit außer Kraft zu setzen, sobald es ihm in den Kram passt, und einfach das vorauszusetzen, was er gerne hätte. Nachzulesen beispielsweise in Hans Alberts „Joseph Ratzingers Rettung des Christentums“ (Alibri-Verlag) und in Thomas Rießingers „Joseph Ratzinger – Ein brillanter Denker?“ (LIT-Verlag), wo das Fazit gezogen wird:“Probleme löst er nicht, sondern nimmt sie entweder nicht zur Kenntnis oder verschlimmert sie noch durch seine Ausführungen. Argumente braucht er nicht, da er die göttliche Wahrheit auf seiner Seite wähnt und immer dann, wenn ihm danach ist, ein ihm genehmes Postulat buchstäblich vom Himmel fallen lassen kann, das er dann für ein Argument hält. Gedankliche Brillanz, tiefes und klares Denken sehen anders aus.“

    Gefällt mir

  4. Der bairische Stellvertreter Gottes – im Ruhestand – muss erleben, wie seine 2000 jährige religiöse Geisterbahn mit Untoten, Heiligen, Teufel, Himmel, Hölle, Fegefeuer, Engel, Wundern, Erbsünden, dreifaltigkeit, , Transsustantiation, Reliquien ‚Jesu ?‘ wie auch ‚Strafen Gottes‘ bei uns in Europa niemand mehr Einschüchtern… 😉 Es gibt bis heute zwar massenhaft Säkundärliteratur über Jesus, aber keinen unabhängigen historischen Quellen zu seiner Existenz. 😉 Darüberhinaus haben die letzten 40 Jahre Astrophysik und Quantenphysik alte religiöse Hallizunationen über einen universalen Schöpfergott unwahrscheinlich gemacht. 😉 Was kümmerts also den Mond wenn ihn der Hund anbellt 😉 ….und wie man aus dem Doppelspaltversuch der Quantenmechanik weiss, scheint der Mond nur, wenn man ihn anschaut …;-)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.