Es gibt nicht nur eine Moderne


future-city

Die Epoche der „Moderne“ steht für Wandel und Fortschritt. Ausgehend von Europa – bedingt durch Aufklärung, Industrialisierung und Demokratie – hat sie die westliche Welt geprägt. Doch lässt sich die Moderne nach wie vor auf ein kulturelles Phänomen reduzieren?

ORF Wissenschaft

Nein, sagt der Soziologe Thomas Schwinn von der Universität Heidelberg: Es gebe heute nicht mehr nur ein dominantes Modell der Moderne. Viele Staaten hätten gezeigt – unter ihnen etwa ostasiatische Nationen – dass das „Modell Europa“ nur eines von vielen möglichen ist.

weiterlesen