Saudi-Scheich warnt Frauen: Autofahren gefährdet ihre Gesundheit!


Frau am Steuer, Ungeheuer? In Saudi-Arabien dürfen Frauen seit kurzem Fahrräder und Motorbikes fahren – allerdings nur in Erholungsgebieten, voll verschleiert und unter männlicher Aufsicht. Autofahren ist weiterhin verboten.© Fayez Nureldine/AFP
In Saudi-Arabien ist es Frauen verboten, Auto zu fahren. Klingt nach Bevormundung und religiösem Hardlinertum. Alles Unfug, sagt ein saudischer Scheich. Ihm liege die Gesundheit der Damen am Herzen.

Von Jens Wiesnerstern.de

Erst kommt die Cola – und dann wollen Frauen auch noch Autofahren! Seit Jahren schon warnen besorgte saudische Bürger vor einer fortschreitenden Verwestlichung ihrer Gesellschaft. Doch einige Damen wollen einfach nicht hören, klemmen sich hinter das Lenkrad und düsen los. Für den 26. Oktober haben Aktivistinnen gar zu einem Frauenfahrtag aufgerufen. Und selbst einige Männer scheuen sich nicht mehr, den fahrenden Frauen ihre offene Unterstützung zu zeigen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Das ist nicht neu und kommt alle Nase lange wieder.

    Nach dem Saudischen Theologieprofessor Kami Subhi bedeutet „Frauen das Autofahren zu erlauben wird einen Anstieg von Prostitution, Pornografie, Homosexualität und Scheidungsraten provozieren. Frauen verlieren beim Autofahren ihre Jungfräulichkeit, in spätestens 10 Jahren gibt es keine Jungfrauen mehr“.

    Man muss als Macho und von Allah erwählten Krone der Schöpfng dafür sorgen, dass die Sklavenränge immer wieder durch „Fußtritte“ auf ihre minderwertige Existenz eingeschmoren werden. Man stelle sich nur vor, Frauen würden Auto fahren und gar selber denken, der Himmel stürzt ein.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.