Evangelikale Fundis – Traubenernte für Großisrael


Ausländer werden eure Ackerleute und Weingärtner sein.“ Christliche Freiwillige zitieren aus der Bibel im Weingarten in Har Bracha. Bild: reuters
Fundamentalistische Christen aus den USA, Kanada und Europa ernten mit Siedlern im Westjordanland Trauben. Sie wollen so die göttliche Vorsehung erfüllen.

Von Susanne Knaultaz.de

In einem Punkt hat der palästinensische Präsident Mahmud Abbas die internationale Sympathie auf seiner Seite: Israels Siedlungspolitik wird weltweit als das Haupthindernis auf dem Weg zur Zweistaatenlösung betrachtet. Doch nach Ansicht pro-israelischer Christen ist genau das Gegenteil nötig, um Frieden zu ermöglichen – nämlich, die Siedler im Westjordanland zu stärken.

Hunderte Freiwillige helfen in diesen Wochen bei der Traubenernte in den Siedlungen Psagot, Schiloh und auf dem Har Bracha, dem „Berg des Segens“, wenige Kilometer südlich der palästinensischen Stadt Nablus.

weiterlesen