Bischof Tebartz-van Elst: Strafbefehl für Falschaussage


Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bild: wikipedia
Nach Informationen des Kölner Stadtanzeigers erwartet den umstrittenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst ein Strafbefehl wegen seiner Falschaussage über einen Flug nach Indien.

evangelisch.de

Den umstrittenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst erwartet einem Zeitungsbericht zufolge ein Strafbefehl wegen uneidlicher Falschaussage im Zusammenhang mit einem Erste-Klasse-Flug nach Indien. Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeigers“ (Donnerstagsausgabe) ist ein entsprechender Bescheid der Hamburger Staatsanwaltschaft ergangen. Bleibe die Strafe unter einer bestimmten Anzahl von Tagessätzen und akzeptiere Tebartz-van Elst diese Entscheidung, sei er zwar nicht vorbestraft, gebe aber den Rechtsverstoß zu.

weiterlesen

5 Comments

  1. „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde“: von der Zeit an sitzt der Reiche im Himmel und der Arme liegt auf der Erde.

    (Alte jüdische Weisheit)

    Ja, so sind sie wirklich, die Bewohner dieses kleinen blauen Planeten am Rande der Galaxis, und zwar nicht nur die jüdischen, sondern alle. Die verschiedenen so genannten Religionen (es hat auf dem Planeten früher ein paar Christen gegeben, die aber von den Katholiken, die sich heute „Christen“ nennen, wieder vernichtet wurden) unterscheiden sich lediglich im Grad ihrer Verlogenheit, wobei die jüdischen Bewohner noch die ehrlichsten sind:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/10/cancel-program-genesis.html

    Selbst wenn den religiös Verblendeten nicht nur einmal,…

    (Jesus von Nazareth, ohne Garantie, weil – die Bildzeitung möge mir verzeihen – aus der „Bildzeitung der Antike“ zitiert) „Ihr habt gehört, dass gesagt ist: „Auge um Auge, Zahn um Zahn.“ Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Übel, sondern: wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar. Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel. Und wenn dich jemand nötigt, eine Meile mitzugehen, so geh mit ihm zwei.“

    …sondern zweimal erklärt wird, was Gerechtigkeit ist,…

    (aus „Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld“, garantiert unwiderlegbar) „Man sagt es harmlos, wie man Selbstverständlichkeiten auszusprechen pflegt, dass der Besitz der Produktionsmittel dem Kapitalisten bei den Lohnverhandlungen den Arbeitern gegenüber unter allen Umständen ein Übergewicht verschaffen muss, dessen Ausdruck eben der Mehrwert oder Kapitalzins ist und immer sein wird. Man kann es sich einfach nicht vorstellen, dass das heute auf Seiten des Besitzes liegende Übergewicht einfach dadurch auf die Besitzlosen (Arbeiter) übergehen kann, dass man den Besitzenden neben jedes Haus, jede Fabrik noch ein Haus, noch eine Fabrik baut.“

    …glauben sie noch immer an eine „Moral“…

    http://www.deweles.de/globalisierung/die-3-gebote.html

    …und können sich Eigennutz = Gemeinnutz (wahre Nächstenliebe) nicht vorstellen.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/12/die-losung-der-sozialen-frage.html

    Die Religion ist ein System, eine Programmierung des kollektiv Unbewussten zum Erhalt von Machtstrukturen – oder, wenn man so will, einer primitiven Hackordnung -, solange noch keine absolute Marktgerechtigkeit besteht, die das negative Prinzip „Macht ausüben“ durch das positive Prinzip „Kompetenz beweisen“ ersetzt.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/10/wohlstand-fur-alle.html

    Gefällt mir

  2. ??….welchem Heiligen…. oder welchem Gott….kann man nun anrufen, um uns den Limbuger Füstbischof TvE wenigstens während der KarnevalsSession 2013/2014 zu erhalten? Christliches Leben ist heute so schön absurd, da werden für die Berusgecken hohe Massstäbe gesetzt? .
    😉 Ob man den TvE vielleicht in die Mainzer Bütt ‚bekommt ?…. denn sein Bistum ist ja so so klein, dass ihm Rheinland-Pfalz sogar ein paar Gemeinden ausgeliehen hat. 😉 Bei dieser Session könnte er doch mit seiner RealSatire kräftig mitmischen…vor allem da. Üller und Mixa quasi ausgefallen xind…und Meissner sich in die Christliche Pension verabschiedet…. 😉 …..donnernder Applaus rheinischer Jecken wäre TvE gewiss…? 😉 …oder wie wäre es mit einem „Limburger Wagen“ im Kölsche Zuch‘ ? 😉 TvE bräuchte sich noch nicht mal zu kostümieren? 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.