Limburg: Beichtstuhl für 5 Millionen € – Bischof will dort beichten


Foto aus dem Inneren des im Bau befindlichen Beichtstuhls (Deckenhöhe 8 Meter)
Es ist eine Geste der Versöhnung: Der umstrittene Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat nach dem Skandal um die astronomischen Baukosten seiner neuen Bischofsresidenz einen neuen Kurs der Offenheit angekündigt.

Der Postillon

Derzeit werde für fünf Millionen Euro ein goldener Beichtstuhl errichtet, in dem er nach Abschluss der Bauarbeiten alle Finanzen offenlegen und seine Verfehlungen frei zugeben will.

„Mir rutschte beim Frühstück fast der Kaviar in den Hermelinkragen, als ich von den heftigen Vorwürfen gegen meine Person erfahren musste“, erklärt Tebartz-van Elst in einem auf der Rückseite einer Rembrandt-Zeichnung verfassten offenen Brief. „Aber selbstverständlich stehe ich als katholischer Bischof für Transparenz.“

weiterlesen

3 Comments

  1. Rhenus, ich vergaß zu erwähnen, dass die neuen Beichtstühle innen alle von CCTV Kameras überwacht werden. Da könnte sich jeder Kleinkriminelle mit dem Taschenmesser locker 10.000 € abschneiden, während er dem Priester einen vom Pferd vorlügt. So etwas kann selbst der gütigste und allerliebste Bischof wie TvE nicht dulden, also wird jede Handung und jedes Wort aufgezeichnet.

    Gefällt mir

  2. Rhenus,ich muss betrübt feststellen, dass Dir die Erleuchtung der göttlichen Hand vollkommen fehlt, die einst wirkte als Papst Pius XII das Morden und Abschlachten von 800.000 kroatischen Ungläubigen und 70.000 Juden damit rechtfertigte.

    Wer so von seinem Christengott als himmlischer Zombie direkt und auf ewig bevorzugt wird, der hat ein Anrecht erworben auf eine Beichtstuhl mit automatischer Ejakulatreinigung und dem sehr beliebten Geheimfach für kleine Ministranten, die bei Mangel an Eierschaukeln einspringen und dem Fürstgöttlichen die Nudel lutschen.

    Wie der Premierminister von Uganda zum Gesetz zur Tötung von Homosexuellen bekundete, ist all das der Wille des himmlischen Zombies, da müssen profane Menschenrechte einfach zurückstehen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.