Ärzteverband besorgt über Kindergesundheit – Kritik an Beschneidung


Wolfram Hartmann, Bild: baby-und-familie.de
Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) warnt eindringlich vor einer Verschlechterung der Gesundheitsversorgung für Heranwachsende in Deutschland. Wohnortnahe Kinderkliniken müssten erhalten bleiben. Die Anfahrtszeit dürfe nicht mehr als 45 Minuten betragen, betonte der Verband bei seinem Herbstkongress. In Bad Orb stellte er einen 15-Punkte-Katalog mit Forderungen an die Adresse der neuen Bundesregierung vor. Zwar schrieben derzeit 70 Prozent der Kinderkliniken und Abteilungen…

FOCUS ONLINE

Nach den Worten von Verbandspräsident Wolfram Hartmann sei auch dringend eine Versorgungslücke zu schließen. Für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren müsse es einen gesetzlichen Anspruch auf Vorsorgeuntersuchungen geben. Ein massives Problem sei der Kampf gegen Fettleibigkeit (Adipositas) und Bewegungsmangel. „Ständiges Sitzen als verbreitete Lebensform wird mit seinen langfristigen Konsequenzen für die Gesundheit als genauso gefährlich eingeschätzt wie das Rauchen“, sagte der wissenschaftliche Leiter des Kongresses, Klaus-Michael Keller. 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen bundesweit seien übergewichtig und 6,4 Prozent aller Kinder adipös.

weiterlesen