Sklaverei in religiösen Gesellschaften besonders oft verbreitet


No-slavery

Rund 30 Millionen Menschen weltweit leben als Sklaven. Das schätzt ein vor kurzem vorgestellter Bericht der „Walk Free Foundation“, für den Daten aus 162 Ländern ausgewertet wurden. Den höchsten Bevölkerungsanteil bilden versklavte Menschen in Mauretanien.

Diesseits.de – Arik Platzek

Ganz neu sind solche Zahlen nicht. Bereits im Juni 2012 hatte der vom Außenministerium der Vereinigten Staaten veröffentlichte Jahresbericht zum Menschenhandel auf die erschreckenden Zahlen hingewiesen. Damals hieß es, dass Schätzungen zufolge weltweit bis zu 27 Millionen Menschen Opfer moderner Sklaverei sind, Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO aus dem gleichen Monat beliefen sich auf eine Zahl von rund 21 Millionen Sklaven.

Als versklavt gilt, wer als Eigentum anderer Menschen behandelt und kontrolliert wird mit dem Ziel, aus ihm als Arbeitskraft oder andere Weise Profit zu schlagen. Dem im Jahr 1956 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Zusatzübereinkommen über die Abschaffung der Sklaverei und des Sklavenhandels sind bis heute 135 Staaten beigetreten, daneben gibt es Abkommen gegen Menschenhandel.

weiterlesen