Kurt Flasch: „Die wissen ja noch nicht einmal, ob es die Hölle gibt“


Kritisch gegenüber dem Christentum und der Kirche: Kurt Flasch Foto: Bücherknecht/wikipedia/CC BY-SA 3.0
Der Moral des Christentums möchte er gerne etwas abgewinnen – aber glauben, das kann er nicht. Der Spiegel hat den Philosophen und Augustinus-Experten Kurt Flasch interviewt. Besonders kritisch sieht dieser die katholische Kirche.

pro Medienmagazin

Kurt Flasch hat den Glauben im Laufe seines Lebens abgelegt, sagt er: „Ich habe einen gewissen Respekt vor dem alten Christentum, das sagt, entweder du glaubst, oder du kommst in die Hölle. Damit kann ich etwas anfangen, mit dem heutigen Drumherumreden vieler Theologen nicht. Die wissen ja noch nicht einmal mehr, ob es die Hölle gibt.“ Zugleich ist er der Meinung, die Kirchen unterdrückten das Zweifeln. „Selbst in der evangelischen Kirche darf man nicht sagen, das Grab Jesu sei nicht leer gewesen.“

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.