Kreationismus an evangelischen Schulen


kreationismus

Wer biblische Schöpfungsgeschichte im Schulunterricht als ernstzunehmende Alternative zur Evolution darstellt, verhöhne die eigene Profession, sagt Eckart Voland, Inhaber der Professur für Biophilosophie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Im Interview spricht er über die Motive und Ziele des „Evokids“-Projekts. Ende November beginnt dazu eine Tagung.

Diesseits Magazin – Anna Beniermann

Eckart Voland erklärt dabei, welche Vorteile eine frühere schulische Vermittlung von Evolution für Kinder und Heranwachsende hätte und warum das Begreifen der natürlichen Entwicklung des Lebens zu einem versöhnlicherem Umgang mit sich selbst und anderen führen kann. Bis heute sei für Menschen nicht einfach, sich über die „biologisch evolvierten Denkmuster klar zu werden und sie in ihren alltäglichen Auswirkungen zu begreifen.“

weiterlesen