Bonhoeffer-Verein warnt: Kein kirchliches Hausrecht für Feldjäger


Bild:merkur-online.de
Bild:merkur-online.de
Der Dietrich-Bonhoeffer-Verein hat bei Trauerfeiern für gefallene Bundeswehrsoldaten vor einer Vermischung von Staat und Kirche gewarnt.

evangelisch.de

Die evangelische Militärseelsorge habe mit einer Empfehlung an Kirchengemeinden, bei solchen Gedenkveranstaltungen das Hausrecht an die Bundeswehr abzutreten, „eine Grenzlinie überschritten“, heißt es in einer am Freitag bekanntgewordenen Stellungnahme des Vorsitzenden Karl Martin. Wenn eine staatliche Würdigung der Toten gewünscht sei, sollte dies nicht in Kirchen von „uniformtragenden Pfarrern“ gestaltet und nicht von waffentragenden Feldjägern geschützt werden.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wo der Tod gegenwärtig ist, ist die Kirche immer in der ersten Reihe dabei. Schließlich leben die Religionen von dem Geschäft mit der Angst vor dem Tod. Sollten die Leute vom Dietrich-Bonhoeffer-Verein dies je erkennen, müssten sie um weiterhin Religioten bleiben zu können, ihren Laden allerdings auflösen.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.