Regensburger Bischof will Leutheusser-Schnarrenberger nicht auf Katholikentag


Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Bild: Benjamin Janecke, CC-BY-SA 3.0)
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Bild: Benjamin Janecke, CC-BY-SA 3.0)

Die katholische Kirche kommt nicht zur Ruhe: Jetzt will der Regensburger Bischof die bisherige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger vom Katholikentag ausschließen. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken protestiert.

Kölner Stadt-Anzeiger

Mitten in der Debatte über mehr Transparenz und Partizipation in der katholischen Kirche greift der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer in Programm- und Personalplanung des Regensburger Katholikentags 2014 ein. Auf sein Votum hin soll die FDP-Politikerin und bisherige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger nicht an einer Diskussion zum Staat-Kirche-Verhältnis und zum positiven Beitrag der Religion im säkularen Staat teilnehmen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die Kirche hat sich von jeher auf die Seite der Herrschenden geschlagen. Die Tante ist für die Pfaffen jetzt nicht mehr nutzbringend. Abgesehen davon, jetzt mal ehrlich, die muss man ja auch nicht unbedingt einladen. 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.