Saudi-Scheich veröffentlicht Fatwa gegen Reisen zum Mars


Bild: Les Bossinas, NASA Lewis Research Center (public domain)
Bild: Les Bossinas, NASA Lewis Research Center (public domain)

Ein hochrangiger saudischer Scheich sprach eine Fatwa aus, die es verbieten soll bemannte Reisen zum Mars zu unternehmen. Scheich Ali al Hemki kritisierte dadurch die “Mars One” Mission, für die sich weltweit mehrere Tausend Menschen bewarben.

Humanist News

“Mars One” ist ein niederländisches Projekt, das sich zum Ziel setzte bis 2023 Menschen auf den Mars zu transportieren, um dort die ersten von Menschen bewohnte Siedlungen zu gründen. Insgesamt sollen aus allen Bewerbern 40 Astronauten für die Mission ausgewählt werden. Es ist nicht vorgesehen, dass die Astronauten wieder auf die Erde zurückkehren. Auf dem Mars sollen sie die Vorbereitungen dafür treffen, dass sich dort in Zukunft Menschen niederlassen können.

weiterlesen