Evolution: Von der Tiktaalik-Flosse zur menschlichen Hand


Tiktaalik roseae, Bild: wikipedia
Vor 375 Millionen Jahren kroch der Tiktaalik, ein Verwandter der Fische, an Land. Damit nahm eine Entwicklung ihren Lauf, bei der Pfote, Flügel und Elefantenfuß entstanden – und die menschliche Hand.

Von Stefan StöcklinDIE WELT

Pro Minute tippt ein Mensch auf einer Schreibtastatur bis zu 750 Anschläge. Ein virtuoser Pianist schlägt die Tasten sogar doppelt so schnell an, bis zu 24-mal pro Sekunde. So flinke Bewegungen sind nur möglich, weil unsere Finger dank ihres raffinierten Aufbaus äußerst beweglich sind. Müssten wir jede ihrer Bewegungen bewusst steuern, wäre unser Hirn komplett überlastet. Doch die Sehnen auf der Handinnen- und Handaußenseite halten die Finger ständig unter Spannung. Schlagen wir eine Taste an, müssen wir den Finger nur krümmen – danach schnellt er praktisch wie von einem Gummiband gezogen zurück in die Ausgangslage.

weiterlesen