Religion in der Schule: Jenseitige Integrationsmaßnahmen


Jesus_nailed_to_cross

Der gut gemeinte Religionsunterricht hat bei mir ein bleibendes Trauma hinterlassen. Von Gruselgeschichten, Tintenblut und hautfarbenen Buntstiften.

der Standard – Olja Alvir

Möglicherweise war ich einfach ein ungewöhnlich sensibles Kind. Mit sechs Jahren habe ich die Vorstellung davon, dass jemand einen Dornenkranz auf den Kopf bekommt und mit Nägeln an ein Holzkreuz gehängt wird, nicht einfach verkraftet. Eiserne Nägel? Wirklich? So durch die Hand einfach? Ich betrachtete meinen kleinen, tintenbeschmierten Handteller und versuche mir vorzustellen, wie sich das anfühlen würde: Jetzt meine Füllfeder, mit der ich erst sehr ungelenk umgehen kann, durch die Mitte rammen. Ach, durch die Füße auch. Und so ist Jesus dann gehangen? Und das Blut ist so seine Wange heruntergeronnen, so wie auf diesem Bild? Ich drücke einen großen schwarzblauen Tintenblutfleck auf das Papier und verschmiere ihn mit der dünnen, kratzigen Füllfederspitze in alle Richtungen, bis daraus ein großer, fasriger Stern wird. So sieht Schmerz vielleicht aus, denke ich mir. Am liebsten gefällt mir rückblickend die Erklärung, ich hätte einfach zu viel Vorstellungsvermögen gehabt.

weiterlesen

1 Comment

  1. So einen Bericht über christliche Indoktrination mit religiösen Wahnvorstellungen in einem irrwitzigen Religionsunterricht mit Kindern in einer öffentlichen Schule, prangert Richard Dawkins am Beispiel Englands – in seinem Buch „Gottewahn“ – als Kindsmisshandlung an. 😉

    Das hatte unsere mit dem Staat verbandelten Kirchen damals sehr echauffiert, obwohl dies genau so in Deutschland und Osterreich geschieht.

    Richard Dawkins nennt diese systematische Verängstigung kleiner Kinder und Jugendlicher in Staatlichen Schulen schlicht „Kindesmisshandlung“…..was durch diesen Bericht auch bei uns bewiesen wurde. Obwohl ich dieser öffentlichen Verängstigung in meiner Volksschule in 40er Jahren des letzten Jahrhunderts ausgesetzt war, gruselt es mich immer noch wenn ich dran erinnert werde und das Gefühl ist eng mit der Religion verbunden 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gotteswahn#Kap._9:_Kindheit.2C_Kindesmisshandlung.2C_und_wie_man_der_Religion_entkommt

    Liken

Kommentare sind geschlossen.