Hunderte Millionen für die Kirche zusätzlich zur Steuer


Foto: Infografik Die Welt So viel Geld zahlen die Bundesländer (außer Hamburg und Bremen) als Staatsleistungen an die Kirchen
14 Bundesländer zahlen evangelischer und katholischer Kirche noch immer Ausgleichsgelder für die Enteignungen im 19. Jahrhundert. Nach dem Skandal von Limburg fordern Politiker eine Neuregelung.

Von Matthias KamannDIE WELT

Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst könnte in die deutsche Verfassungsgeschichte eingehen. Mit seinem Namen könnte man künftig die überfällige Erfüllung eines Grundgesetzauftrags verbinden. Des Auftrags in Artikel 140. Der stammt schon aus der Weimarer Reichsverfassung von 1919, wurde aber bis heute nicht umgesetzt. Es geht um finanzielle Leistungen des Staates an die Kirchen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.