Stille Expansion: Vereinigte Wirtschaftliche Emirate


Bild: Flickr.com/Image Editor/CC-BY
Bild: Flickr.com/Image Editor/CC-BY

Golf-Staaten kaufen Aktiva der größten westlichen Firmen planmäßig auf. In Europa ruft das schon Beunruhigung hervor. Einige Analytiker und die Presse sprechen und schreiben über eine zielgerichtete wirtschaftliche Expansion der arabischen Staaten westwärts.

Stimme Russlands – Igor Silezkij

„Neues arabisches Reich“ – so betitelte man einen Artikel in der spanischen „La Vanguardia“. Die Angaben, die die Zeitung sammelte, sind tatsächlich beeindruckend. So gehören der Turm Shard und das Welthandelszentrum Harrods in London Katar. Dazu kontrolliert Doha den französischen Informationsriesen Lagardere und die legendäre US-amerikanische Juwelenmarke Tiffany sowie die deutschen Firmen Volkswagen-Porsche und Siemens. Den Vereinigten Arabischen Emiraten gehören 100 Prozent der spanischen Erdölfirma Cepsa, sie sind Partner solcher Firmen wie General Electric, Airbus und Boeing. Kuweit kaufte das europäische Hauptquartier von Bank of America und investiert Geld in das große städtebauliche Projekt Hudson Yards in New York. Außerdem stellen diese Staaten den Weltfußball praktisch unter ihre Kontrolle.

weiterlesen