Katholische Kirche sperrt sich gegen Neuerung für Kitas – Bremsklotz


Foto: Staufenpress. Wer geht an welche Kita? Eine zentrale Vormerkstelle soll der Stadt den Überblick erleichtern. Die katholische Kirche ist bisher aber skeptisch.
Die schnelle Einführung einer zentralen Vormerkstelle für Kindergärten scheitert an den Vorbehalten der katholischen Kirche und deren Einrichtungsleitern. Eltern bleibt die Kita-Suche deshalb selber überlassen.

Von Arnd WoletzNWZ Göppinger Kreisnachrichten

Der Städtetag empfiehlt den Komunen eine zentrale Vormerkstelle für Kindertagesstätten. Zwei Drittel der Gemeinden im Land haben so etwas bereits eingerichtet. Auch die Stadt Göppingen will diesen Weg gehen. Die zentrale Stelle soll einen besseren Überblick über die freien Plätze und unversorgten Kinder in der Stadt bringen. Die Platzvermittlung soll leichter werden. Eltern hätten auf der Suche nach einer passenden Einrichtung nur noch eine Anlaufstelle, um offene Betreuungsplätze und Angebote zu erfahren. Andererseits soll das neue Verfahren verhindern, dass Eltern ihre Kinder an mehreren Kitas anmelden und der Stadt ein Zahlenchaos hinterlassen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.