Beschneidungsritual: Verfahren gegen Rabbiner eingestellt


beschneidungEin jüdisch-orthodoxer Rabbiner muss sich wegen eines umstrittenen Beschneidungsrituals nicht vor Gericht verantworten.

evangelisch.de

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat einem Zeitungsbericht zufolge das Verfahren gegen den Mann eingestellt. Ein strafbares Verhalten des Rabbiners und seiner Frau sei nicht mit der für eine Anklage erforderlichen Sicherheit nachweisbar, zitiert der „Tagesspiegel“ (Mittwochsausgabe) einen Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Der Verdacht gegen den israelischen Mohel, den Beschneider, bestehe dagegen weiter.

weiterlesen

5 Comments

  1. Beschneidungen gehören verboten. Zudem muss es eine Reform des Gottesbildes geben. Gott ist nicht absolut vollkommen. Sondern Gott ist alleine vollkommen, aber in seiner Beziehung zum Menschen unvollkommen. Die Kirche muss durch die Bibelgemeinde ersetzt werden. Siehe dazu
    http://www.bibelgemeinde.com
    Und es ist sinnvoll, Geistiges Heilen gemäß C. G. Jung und Meister Eckhart zu fördern.

    Liken

    1. …sind Götter nicht doch auch von Menschen gemacht….? …. Dann gilt die Erkenntnis: Wie der Herr so’s G’scherr 🙂 🙂 🙂

      Liken

  2. Auch eine Gruppe aufgeklärter Juden (JAC=Jews Against Circunmission) wendet sich gegen diese bronzezeitliche Folklore der SäuglingsBeschneidung und bezeichnet sie als „barbarisch, unzivilisiert, gewaltsam und verstümmelnd.“

    http://www.jewsagainstcircumcision.org/

    Nicht nur unsere Justiz muss sich mit „Beschneidern (mohels) ohne Grenzen“ die mit Messern bewaffnet bei uns zum Rechtsbruch einfallen oder sich mit ausgeflippten heimischen Rabbi’s herumschlagen, die solchen „gottgefälligen“ Rechtsbruch bei uns auch noch als Familienfeier organisieren. Auch die Justiz von New York versucht die Übertragung von für Säuglinge lebensgefährliche Herpes oder tödliche Hepatitis durch Strafen und Verbote solch irrer Prakitken zu verhindern. 😦 😦

    Wenn sich „Richard Dawkins“ in seinem Buch der „Gotteswahn“ über Kindesmisshandelnde Praktiken monotheistischer Religionen klagt, die Beschneidung von Säuglingen ist wohl eine der offensichtlichsten. 😦

    http://healthland.time.com/2012/06/07/how-11-new-york-city-babies-contracted-herpes-through-circumcision/

    Liken

  3. Ein Schelm der Böses dabei denkt.
    Ich könnte ko…. bei dem Gedanken, dass alleine in Deutschland jede Woche an 1000 Buben herumgeschnitzelt wird. Liebend gerne würde ich diesen Rabbinern mit meinem Taschenmesser ein kleines Stücken entnehmen und sie dann mit einem dreckigen Putzlappen verbinden. Das gilt natürlich auch für die moslemischen Schnipsler.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.