Die Scientology Freak Show und der Verfassungsschutz


Scientology Headquarter Berlin,Das 2007 eröffnete Scientology-Büro in Berlin. Die Bewegung startete in den vergangenen Wochen im deutschsprachigen Raum eine Kampagne, um Jugendliche anzusprechen. Neben den Fällen in Klagenfurt gibt es entsprechende Berichte auch aus Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Bild: Brightsblog
Scientology Headquarter Berlin Bild: Brightsblog
Der Verfassungsschutz will die Überwachung von Scientology reduzieren. Die Xenu-Freak Show mit ihren vulkanisch eingeschlossenen und nuklear zerbombten Thetanen nehme in ihrer Bedeutung ab, lesen wir beim Spiegel-Magazin. Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen sieht die Entscheidung mit Sorge.

Die Amtskirchen in Deutschland bestimmen was Kirche ist, amtlich, religiös, weltanschaulich und sind damit in der Lage mögliche Wettbewerber auf dem Seelenmarkt zu diskreditieren und zwar derart, dass diese marginale Bedeutung, in gesellschaftlicher Hinsicht, erlangen. Zu gut Deutsch, ein Spinner sagt über den anderen Spinner, dass er spinnt und ganz böse ist.

Atomisierte Thetanengeister sind nicht verrückter als ein gekreuzigter Gott, der sich selbst in einem Menschenleib zeugt, als sein eigener Sohn zu Welt kommt und dann aus reiner Liebe, alle Sünden auf sich nehmend gekreuzigt wird, um dann wieder in seinen Himmel heimzukehren. Magische Worte lassen Kekse und Wein zu Fleisch und Blut des Gottes werden. Das klingt nicht nur bescheuert, das ist es auch.

Die Vermutung liegt nahe, dass der pseudosäkulare Staat Deutschland seinen Amtskirchen, mittels staatlicher Macht, die Konkurrenz auf dem Markt vom Leibe hält. Niemand stört sich daran, dass die Amtskirchen zu den größten Arbeitgebern im Lande gehören, eigenes Recht walten lassen und eigene Gerichte Recht sprechen dürfen. All das wird finanziell, personell und juristisch vom Staat abgedeckt. Katholische Politiker, eigentlich dem Gemeinwohl der Gesellschaft verpflichtet, weil von dieser postdemokratisch gewählt, folgen sogar noch einer fremden Macht, dem Vatikan, ein völkerrechtliches Gebilde, dass sich mit Lug und Trug zu dem gemacht hat, was es heute ist. Politiker aller Ebenen haben nun nicht besseres zu tun, als in den Kreml des Obskuren zu reisen um sich dort ihr Placet für die eigene Politik abzuholen. Wer glaubt, dass der Bundesverfassungsschutz die Verfassung schützt, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten, wen dem nicht so wäre, müsste der Dienst nämlich alle Reisegesellschaften zur römischen Spukgestalt unter Beobachtung stellen.

Der Staat Deutschland hat die Kirchen fett, faul und behäbig gemacht, die Einnahmequellen des Mammons sprudeln, gleichgültig ob die Gläubigen ihren religiösen Verpflichtungen nachkommen. Verbeamtete Religion ist achtlos gegenüber den Zielen und Aufgaben eigener Rituale.

Wer vehement die konsequente und strikte Trennung von Staat und Kirchen fordert und versucht umzusetzen, dürfte dann wieder unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, der Selbsterhaltungstrieb kirchlicher und politischer Prominenz duldet keine Veränderung des status quo.

4 Comments

  1. Das nenne ich mal eine sachliche und neutrale Berichterstattung … *Ironie off*
    Jeder sollte sich selbstständig über Scientology informieren und dann selbst schauen. Das ist der richtige Weg und dass andere Religionen und selbsternannte „Experten“ dagegen sind, spricht eigentlich für sich, dass sie ihre ganz eigenen Absichten verfolgen!

    Liken

  2. Wir vom Scientology Verein haben das Geheimnis, das vor 75 Millionen Jahren diesen Planeten verwüstet hat und warum nun alle Menschen geistig nicht frei sind.

    Nur unsere Bezahl-Technologie kann den Menschen diese Freiheit wieder zurückgeben!

    JETZT ist die Zeit. Wir sind die Gruppe der totalen Expansion. Nur wir können diese Bodythetane, dank dem präzisen Dosen-Meter, lokalisieren und exorzieren.

    Jeder der frei über Xenu im Internet ließt, wird an einer Lungenentzündung sterben! Zuerst bei uns bezahlen, dann die Geschichte ungefährlich erfahren!

    Much Love

    http://superotpower4u.wordpress.com

    Liken

  3. Nach der Überwachung der NSU durch den Verfassungsschutz ist wohl jedem klar, außer „Zitronen falten“ bringen die Typen nichts zuwege. Es sind Beamte, dumm, faul und einfältig.

    Jede Kinderhorde könnte das im Stil von „Emil und die Detektive“ deutlich besser. Wen oder was immer die überwachen, es kommt nur heiße Luft bei raus.

    Liken

  4. Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen sieht die Entscheidung mit Sorge.

    Man sollte auch alle anderen (Weltuntergangs)Sekten, vor allen die großen, die zT einen Staat im Staat bilden, durch den VVS beobachten lassen!

    Ramen

    Liken

Kommentare sind geschlossen.