Sexualethik: Wenn Liebesverhältnisse des Herrn Gauck wichtiger sind, als die Asylpolitik der EU


Michael Diener, Bild: wikipedia
Bei evangelikalen Christen deutet sich ein Wandel im Umgang mit der Sexualität an.

evangelisch.de

„Die Evangelikalen sollten zumindest aufhören, ihr Gegenüber vor allem anhand sexueller Verfehlungen zu beurteilen“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Michael Diener, dem christlichen Medienmagazin „pro“ (Wetzlar). Die frommen Christen hätten eine „Sündenhierarchie“ aufgebaut, in der sexualethische Fragen sehr weit oben stünden. „Gott hat uns zehn Gebote gegeben, nicht nur eines“, betonte Diener.

Der Theologe beklagte einen „selbstgerechten Ton“, der in evangelikalen Kreisen in Sachen Sexualethik anzutreffen sei. Er werde regelmäßig zu Unterschriftenaktionen zu sexualethischen Themen aufgefordert, berichtete Diener. „Ich warte noch auf den ersten, der mich um Hilfe beim Protest gegen die Asylpolitik der Europäischen Union bittet. Dass Menschen vor Lampedusa ersaufen, geht vielen frommen Menschen nicht so nah wie das persönliche Lebensverhältnis von Herrn Gauck.“

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.