Kreuz im Klassenzimmer: Schule verweigert Auskunft


Das Kreuz mit den Religionen
Das Kreuz mit den Religionen
Schule und Stadtschulrat verweigern Auskunft über religiöses Bekenntnis der Schüler

derStandard.at

Der Streit um das Kreuz in der Klasse spitzt sich zu: Eine Volksschule in Wien Neubau soll sich weigern, einer konfessionslosen Mutter Auskunft darüber zu erteilen, wie viele Kinder christlichen Glaubens sind. Auch der Stadtschulrat soll hier keine Auskunft geben. Die Mutter hat nun gemeinsam mit anderen Eltern einen Anwalt betraut, sie will erreichen, dass die Kreuze abgenommen werden. Unterstützt wird sie von der Initiative „Religion ist Privatsache“.  Der Anwalt brachte ein entsprechende Auskunftbegehren ein, um feststellen zu können, ob die gesetzliche Grundlage für das Anbringen von Schulkreuzen gegeben ist.

weiterlesen