Missbrauch: Erzdiözese Saint Paul-Minneapolis veröffentlichte 46 Namen


de.wikipedia
Publikation erfolgte auf Grund eines Gerichtsbeschlusses.

kathweb

Die amerikanische katholische Erzdiözese Saint Paul-Minneapolis hat am Donnerstag die Namen und Einsatzorte von 46 Priestern veröffentlichen, die seit 1950 unter einen glaubhaften Missbrauchsverdacht gerieten. Die Publikation erfolgte aufgrund eines Gerichtsbeschlusses.