Kirchenrechtler G. Bier: Wahl durch Kirchenvolk ist nicht vorgesehen


Georg Bier, Bild: theol.uni-freiburg.de
Zwar könne der Apostolische Stuhl jetzt schon zusätzlich zu Domkapitel und Bischöfen auch andere Personen um Vorschläge bitten, dies gewährleiste aber nicht, dass die vorgeschlagenen Personen auch auf der römischen Dreierliste stehen.

kath.net

Eine Beteiligung des Kirchenvolkes an der Wahl eines neuen Kölner Erzbischofs sieht das Konkordat nach den Worten des Freiburger Kirchenrechtlers Georg Bier (Foto) nicht vor. Allerdings könne der Apostolische Stuhl jetzt schon zusätzlich zu Domkapitel und Bischöfen auch andere Personen um Vorschläge bitten, sagte Bier am Donnerstag dem Kölner «domradio». Dies gewährleiste aber nicht, dass die vorgeschlagenen Personen auch auf der Dreierliste stehen, die Rom zusammenstellt und aus der das Domkapitel den Erzbischof wählt.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.