Pakistan: Schariah-Gericht fordert verschärftes Blasphemiegesetz


sharia_gerichtKünftig soll in Blasphemiefällen nur mehr die Todesstrafe zur Anwendung kommen – Blasphemieparagraph oft als „Instrument der Rache“ benutzt

kathweb

Das islamische Schariah-Gericht in Pakistan fordert eine Verschärfung des Blasphemiegesetzes: Innerhalb von zwei Monaten soll die Regierung das Gesetz dahingehend ändern, dass in Fällen von Blasphemie nur noch die Todesstrafe zur Anwendung kommt, berichtete der vatikanische Pressedienst „Fides“ am Mittwoch. Bisher war entweder die Todesstrafe oder eine Haftstrafe bis zu lebenslang vorgesehen.

weiterlesen

3 Comments

  1. Die christlichen Gutmenschen und Samariter morden genau so schlimm wie die Musel, nur wird es kaum berichtet. Zuletzt waren es 50 Millionen im WW-II, zu 95% von guten lieben Christen umgebracht. Der Auftrag des himmlischen Zombie ist noch nicht erfüllt, das Massakrieren geht weiter

    Yahwe (5.Mose) fordert von seinen Christen die Ausrottung von falschen Propheten, Mördern, Homosexuellen, Bisexuellen, Hurenkindern, Hurenböcken, Fremdhurern, Zuhältern, Sodomisten, Schwiegertochterfickern, Vergewaltigern, Männern mit gequetschten Hoden, nächtlichem Samenerguss, Blinden, Lahmen, vergewaltigten Frauen, Kranken mit Krätze oder Flechte, Menschen die gesäuertes Brot oder Blutwurst essen, Entführern, Feiertagsarbeitern, Gotteslästerern, Zinsnehmern (Bankiers), Geldeintreibern, Betrügern, Söhnen die ihre Eltern verfluchen, Kleinwüchsigen, Zauberern, Toten Beschwörern, Wahrsagern, Traumdeutern, Männern die die Blöße der Schwester sehen, Rechtsbeugern, Kirchensteuer Verweigerern.

    Gefällt mir

  2. Katholen scheinen nur aufgeregt, wenn Christen betroffen sind…dabei gehören Christen – wie auch Juden – zu den vom Islam priviligierten Religionen, weil mit dem Islam verrwandt, die eben zur Strafe nur „Steuern als Ablass“ zahlen müssen, aber sonst bei der nicht öffentlichen Ausübung ihrer Religion viel Narrenfreihet haben. 😉

    Vom Glauben abgefallene Muslime, Hinduisten, Buddhisten….und andere Religionen, die mit dem Islam nicht verwandt sind…. aber vor allem Atheisten haben im Islam ganz schlechte Karten….die werden auch schon mal gesteinigt…. aber dies scheint die christlichen Samariter weniger beunruhigen…? 😉 😉

    Vielleicht wäre hifreich, wenn auch die Katholen endlich mit uns Atheisten für die Abschaffung aller BlasphemieVerbote eintreten würden und auch für die Abschaffung von Blasphemie Light wie im „StGB 166“ eintreten würden?… 😉 😉

    Gefällt mir

    1. Hier der Link zu meiner Hypothese, dass Katholen von kath.net ihren erprobten „abendländischen“ Tunnelblick einer breiten „Christenverfolgung“ pflegen. allgemeine Menschenrechte kommrn Katholen offenbar immer noch nicht in den Sinn. Vor allem Atheisten (z. B. ex-Muslime…) müssen sich vor dem Missbrauch staatlicher Gewalt durch Blasphemiegesetze in islamischen Ländern fürchten.

      Auch werden die von verängstigten 😉 Christen in viele europäsche Strafgesetze (Österreich, Dänemark, Griechenland, Ungarn, Malta and Polen ) geschmuggelten „Gotteslästerungsparagrafen“, bei uns der Paragraf 166 des Strafgesetzbuches, immer noch angewandt und wie der Fall „Roy“ mit dem Mainzer Kardinal Lehmann vor Jahren zeigte, wird man dafür auch bei uns noch eingebuchtet.;-)

      Die russische Staatsduma hatte nach dem „Pussy Riot“ Spektakel in einer orthodoxen Kirche in Moskau -wegen der Aufregung im Westen- die eigene Gesetzgebung „modernisiert“ 😉 , man hat einfach den deutschen StGB Paragraf 166 nun ins russische Strafrecht eingebracht. In Zukunft werden atheistische Gotteslästerer in Russland eben nach europäischen Normen ins Gefängnis geworfen. 😉 durch ein modernes Blashemie Gesetz….offenbar haben Katholen dagegen auch nichts, denn in Russland stehen die Orthodoxen Christlichen Brüder hinter der Massnahme und eben keine Muslime.

      http://in.reuters.com/article/2013/12/10/religion-atheists-idINDEE9B900520131210?feedType=RSS&feedName=topNews

      .

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.