„Israelische Christen sollen Militärdienst leisten“


Bild: rund.org
Gabriel Nadaf aus Nazareth meint: Für Israels Christen ist die Zeit gekommen, sich durch Militär- und Zivildienst in die Gesellschaft zu integrieren.

Von Andrea KrogmannNWZ Online

Gabriel Nadaf aus Nazareth meint: Für Israels Christen ist die Zeit gekommen, sich durch Militär- und Zivildienst in die Gesellschaft zu integrieren.

Frage: Herr Nadaf, warum sollen Christen in Israel Militär- oder Zivildienst leisten?
Nadaf: Wir Christen glauben, dass dies unser Heiliges Land ist. Das jüdische Volk und das christliche Volk sind Söhne eines einzigen Bundes. Das Christentum glaubt an Koexistenz und Zusammenarbeit. Wir glauben, dass dies unser Staat und hier unsere Zukunft ist. Die Zeit ist gekommen, dass sich die christliche Gemeinschaft wie die anderen Teile der Gesellschaft vollständig integriert und Anteil nimmt an den Pflichten aller Bürger. Wir müssen den Staat schützen, der uns schützt und der es uns ermöglicht, zu studieren und zu arbeiten. Christen sollten in der Armee dienen. Auf diese Weise verdienen sie ihre Rechte als Bürger.

1 Comment

  1. Die Zeitgeschichte beweist, im Ernstfall sind Christen ebenso, genau wie alle Religioten, prädestiniert zum Töten. Natürlich zum Töten für den Frieden und die Liebe und natürlich zur Ehre „Gottes“. Dieser wäre für alle gläubigen Kontrahenten dann allerdings der „einzige Gott „. Diese Feststellung erscheint zwar irgendwie lustig, ist aber ohne Zweifel leider mit eines der größten Übel dieser Welt. Auf der anderen Seite, „Wes´ Brot ich ess´, des Lied ich sing“ und da müssen natürlich auch sämtliche Strophen gesungen werden. Also ran ihr israelischen Christgläubigen, „Er“ ist ja mit allen seinen Schäfchen, immerdar. Was kann euch schon passieren ? Sein -Stecken und Stab- (Synonyme? Oder wie ist das zu verstehen?) tröstet euch. (Erinnert irgendwie an Grimms Märchen vom „Tischlein deck dich – Knüppel aus dem Sack !“) 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.