Kebekus: Videozensur war Angst-Entscheidung


Die Komikerin Carolin Kebekus hat die Entscheidung, ihr kirchenkritische Video nicht im WDR zu zeigen, gegenüber dem Nachrichtenmagazin Spiegel als „Angst-Entscheidung“ bezeichnet Foto: Foto: Superbass (CC-by-SA-3.0) | | CC-BY-SA 3.0
Für viele Christen hatte Carolin Kebekus mit dem Video „Dunk dem Herrn“ die Grenze des guten Geschmacks überschritten. Die Komikerin leckt in dem Video, als Nonne verkleidet, unter anderem an einem Kruzifix. Der WDR strich das Video vor der Ausstrahlung der Sendung Kebekus! im vergangenen Sommer. Im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel bezeichnete Kebekus den Vorfall nun als „Angst-Entscheidung“.

pro Medienmagazin

„Ich glaube sogar, dass der bevorstehende Wechsel auf dem WDR-Chefsessel mit der Zensur meines Videos zu tun hatte“, vermutet Kebekus gegenüber dem Nachrichtenmagazin. „Daran war ja die Vergabe weiterer wichtiger Posten im Haus geknüpft. Deshalb wollte dort keiner ein Risiko eingehen, das ihm womöglich den Aufstieg verbaut hätte. So eine Haltung strahlt bis in die unteren Gefilde einer solchen Anstalt aus“, wird die 33-Jährige weiter zitiert.

weiterlesen