Der „kleine“ Dr. Andreas Scheuer – CSU-Generalsekretär


Andreas Scheuer, Bild: wikimedia
Der neue CSU-Generalsekretär tritt in Deutschland als „Dr. Andreas Scheuer“ auf. Dabei hat er in Prag nur ein sogenanntes kleines Doktorat erworben. Das ist nicht die einzige Unstimmigkeit im Zusammenhang mit seiner Promotion.

Frankfurter Allgemeine

Die CSU muss sich nach Informationen der F.A.Z. auf Turbulenzen um den Doktortitel ihres Generalsekretärs Andreas Scheuer einstellen. Scheuer erwarb 2004 an der Prager Karlsuniversität ein „kleines Doktorat“, das ihn in Deutschland nur in den Ländern Berlin und Bayern zur Führung des Titels „Dr.“ berechtigt. In den anderen Bundesländern darf nur die tschechische Abkürzung „PhDr.“ geführt werden.

RK-Guttenberg-Gel

weiterlesen

1 Comment

  1. Mit Internet und Suchmaschinen ist es anhand der Anzahl von Fundstellen kurzfristig möglich, die wissenschaftliche Präsenz einer Person wie auch seine Publikationen zu ermitteln. Deshalb werden in den USA ausserhalb wissenschaftlicher Organisationen auch keine akademischer Grade und Titel -ausser bei formellen Vortragsveranstaltungen- verwendet. 😉

    Der Namenszusatz des Dr. stammt eben noch aus vorindustrieller Zeit und ist ein Relikt der Un-Wissensgesellschaft, was viele Politiker aber nicht ahnen. 😉 Vielleicht sollte man den Vorschlag des Satire“Postillion“ aufgreifen und einen Dr.MdB, Dr. MdL, Dr. CSU, Dr. CDU…einführen, damit sich unsere Politiker nicht so „nackt“ fühlen und sich vom Volk sprechend abheben? 🙂 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.