Schwule Lobby Bedrohung für Papst


Die Schweizergardisten sind eine Attraktion – nicht nur für Touristen. Foto: REUTERS/Alessandro Bianchi
Neue Gerüchte über die Schwulen-Lobby im Vatikan werden durch Aussagen des früheren Kommandanten der Schweizergarde ausgelöst: Am Montag berichten auch seriöse Zeitungen in Italien, dass eine mächtige schwule Lobby die Sicherheit von Papst Franziskus bedrohe.

Von Regina KernerBerliner Zeitung

Gerüchte über eine Schwulen-Lobby, die im Vatikan Intrigen spinnt, haben neue Nahrung erhalten. Der frühere Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde, Elmar Mäder, sagte der Zeitung Schweiz am Sonntag, nach langen Jahren im Kirchenstaat könne er die Behauptung nicht widerlegen, es gäbe dort ein Homosexuellen-Netzwerk. „Meine Erfahrungen sprechen für die Existenz eines solchen.“ Die zu Übertreibungen neigenden italienischen Medien zogen aus dem kurzen Interview eigene Schlüsse: Eine mächtige schwule Lobby bedrohe die Sicherheit von Papst Franziskus, berichteten am Montag auch seriöse Zeitungen.

weiterlesen