Protestant Paisley nannte den Konvertiten Tony Blair einen ‚Trottel‘


Tony Blair, Bild: wikimedia
Immerhin kritisierte der langjährige Protestantenführer auch die Diskriminierung von Katholiken in seinem Land, beispielsweise Benachteiligung von Katholiken auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt und durch Manipulation von Wahlkreisgrenzen.

kath.net

Der langjährige nordirische Protestantenführer Ian Paisley (87) hat wenig Verständnis für Tony Blairs Übertritt zum Katholizismus gezeigt. «Du bist ein Trottel», habe er dem britischen Ex-Premierminister 2007 auf dessen Bekenntnis hin geantwortet, zitierte die Tageszeitung «Irish Times» (Montag) aus einem Interview für den zweiten Teil einer BBC-Dokumentation über Paisleys Leben, der am Montag gesendet werden soll. Der frühere Anglikaner Tony Blair war im Jahr 2007 in die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche aufgenommen worden, kath.net hat berichtet.

weiterlesen

1 Comment

  1. War Blair nicht als Anglikaner auch schon ein Trottel ? Nur durch sein konvertieren zum Katholizismus hätte sich da wohl nicht viel geändert . Herr Paisley sitzt mit seiner Äußerung „zwischen zwei Stühlen“. Er sollte sich eigentlich einfach nur freuen, dass der Tony nicht mehr seinem (Trottel-) Verein angehört. 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.