Tacheles: Zwischen Lust und Sünde – Prostitution verbieten?


Gäste der „Tacheles“-Diskussion mit Moderator Jan Dieckmann (Mitte). Jens Schulze, Hannover
„Die Zöllner und Huren kommen eher ins Reich Gottes als ihr“, sagte Jesus zu den Hohepriestern und den Ältesten des Volkes Israel. Trotzdem ist die Hure im Christentum lange der Inbegriff der Sünde gewesen. Heute reicht die Diskussion um das Thema weiter. Mit seinen Gästen diskutierte Jan Dieckmann in der evangelischen Talkshow „Tacheles“, ob man Prostitution verbieten sollte.

Von Christiane Meisterevangelisch.de

Über Prostitution zu diskutieren, ist wahrlich keine einfache Aufgabe. Es gibt nicht nur unterschiedliche Vorstellungen davon, wie moralisch es ist, für Sex zu bezahlen oder seinen Körper für Geld anzubieten. Auch wenn es um die reine Statistik geht, gehen die Darstellungen weit auseinander. Wie viele Prostituierte in Deutschland gibt es? Wie groß ist der Anteil derer, die wirklich freiwillig als Sexarbeiterinnen tätig sind? Belastbare Zahlen gibt es dazu nicht. Trotzdem hat sich die evangelische Talkshow „Tacheles“ an das Thema gewagt. Gemeinsam mit seinen Gästen diskutiert Moderator Jan Dieckmann die Frage, ob Prostitution verboten werden sollte.

weiterlesen