Marx: Kirchensteuer-Ende hätte Folgen wie Säkularisation 1803


Bild: tilly
Bild: tilly
Münchner Erzbischof kritisiert „merkwürdige Koalitionen“ zwischen konservativen und linken Gruppen, die beide „Entweltlichung“ fordern

kathweb

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat sich am Montagabend zum deutschen Kirchensteuersystem und zu wiederverheirateten Geschiedenen geäußert. Das deutsche System der Kirchensteuer sei kein Dogma, aber es habe sich bewährt, so Marx bei einer Kirchenrechtstagung in der Katholischen Akademie München. Es gebe keinen Anlass, „von heute auf morgen auszusteigen“. Die Folgen eines solchen Schritts auch für den Staat wären massiver als die der Säkularisation vor 200 Jahren (1803/04), warnte der Erzbischof.

Er räumte ein, dass die Kirchensteuer „im Mittelpunkt innerkirchlicher Kritik“ stehe. Kritiker von allen Seiten bedienten sich dazu des Wortes von der „Entweltlichung“ aus der Freiburger Rede von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2011. Dieses Wort sei in Deutschland sofort zum Kampfbegriff gegen eine vermeintlich erstarrte Kirche geformt worden. Dabei habe es auch „merkwürdige Koalitionen“ gegeben, etwa zwischen konservativen und linken Gruppen.

weiterlesen

3 Comments

  1. Der Luschengott als himmlischer Zombie ist ein Versager und Stümper, wenn es ihn überhaupt gibt. Die Realität findet ohne ihn statt

    Die Lebenserwartung ist ein sicherer Indikator von Zufriedenheit, Wohlstand, Rechtssicherheit und medizinischer Versorgung. Die Jäger und Sammler im Neolithikum werden 25–35 Jahre alt mit Krankheiten, die heute „Wohlstandsleiden“ sind. Zur Zeitenwende sind es 35–50 Jahre. Im Mittelalter wird endlos gebetet, Ablass bezahlt, eingekerkert, gefoltert, gemordet, in gerechten Kriege massakriert, nur um gesund und reich zu werden. Trotzdem löschen Pest, Cholera, TBC, Trichinen, Missernten und gerechte Kriege 50% der Menschheit aus – wieso?
    Mit heutiger Technik Wissenschaft, Medizin und Pharmazeutik ist die Lebenserwartung:
    Lebenszeit Land (Jahr 2010, Männer und Frauen)
    82,7 Jahre Japan 68,7 Jahre Ukraine
    81,8 Jahre Schweiz 67,8 Jahre Russland
    81,4 Jahre Australien 64,6 Jahre Pakistan
    79,0 Jahre EU-28, USA 64,1 Jahre Indien
    73,1 Jahre Saudi Arabien 51,2 Jahre Süd Afrika
    72,9 Jahre Türkei 46,6 Jahre Zimbabwe
    72,2 Jahre Brasilen 31,0 Jahre Botswana

    Die Gebete der Brasilianer und Russen hört der Zombie nicht? Fürs Elend in der Türkei und Pakistan fehlt Allah die Zeit, er bastelt an den Muschies der 72 Jungfrauen rum. Für Erzbischof Maputo Francisco Chimoio töten in Südafrika und Botswana vom Hersteller mit HIV infizierte Kondome 800 AIDS Tote/Tag. Papst Ratzinger erleuchtet der himmlische Zombie Kondome lösen das AIDS Problem nicht und sorgen für 13 Mill. HIV Infizierte allein in Afrika. Die Kinder Prostitution der Shugger-Daddies infiziert 28% der Mädchen mit HIV, aber nur 4% der Jungen.

    Beten ist reine Zeitvergeudung, es lindert Ängste ohne jemals zu helfen. Das allerliebste Jesulein garantiert im ewig wahren Buch jedem die Erfüllung seiner Wünsche nur durch beten. Jeder bekommt dann alles nur Denkbare und keiner muss sich anstrengen, extreme Paranoia.

    Gefällt mir

  2. Die Kirche muss durch Geistheiler-Organisationen ersetzt werden. Und es muss nicht jeder Mensch dauernd Mitglied sein in einer religiösen Organisation. Es ist eine praxisorientierte Religion nötig bzw. Geistiges Heilen gemäß C. G. Jung.
    Im Übrigen gibt es keinen absolut vollkommenen Gott. Gott könnte z. B. nicht alle Krankheiten von der Erde wegnehmen, wenn er es wollte. Gott ist alleine vollkommen, aber in seiner Beziehung zum Menschen unvollkommen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.