Reliquienkult in den Religionen: Das Blut des Papstes


blutreliquieDer Katholizismus kennt Phänomene, die protestantisch geprägten Gemütern reichlich fremd vorkommen müssen. So war in diesen Tagen vom Diebstahl einer sogenannten Blutreliquie von Papst Johannes Paul II. aus einer Dorfkirche in den Abruzzen zu lesen.

Von Stefan Reis SchweizerNeue Zürcher Zeitung

Das blutgetränkte Tuch soll aus dem Gewand stammen, das der polnische Pontifex während des Schusswaffenattentats am 13. Mai 1981 trug. Das charismatische Kirchenoberhaupt soll in wenigen Monaten heiliggesprochen werden.Reliquien spielen in der Welt der Religion schon seit langem eine Rolle. So ist etwa dem Buddhismus und dem japanischen Shintoismus der Kult um körperliche Überreste angesehener Menschen nicht fremd.

weiterlesen