Justizminister stoppt alternativen Jugendstrafvollzug der Kirche


Dormagener Raphaelshaus, Bild: rp-online.de
Nach den Angaben besteht Verdacht gegen einen Sozialarbeiter, drei jugendlichen oder jungen erwachsenen Strafgefangenen an einem Weihnachtstag 2013 einen Bordellbesuch in Düsseldorf ermöglicht zu haben

kath.net

Der nordrhein-westfälische Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat den alternativen Jugendstrafvollzug im Dormagener Raphaelshaus gestoppt. Das Modellprojekt «Jugendstrafvollzug in freien Formen» in dem von einem katholischen Erziehungsverein getragenen Haus sei nach erheblichen Pflichtverletzungen eines Sozialpädagogen beendet worden, teilte das Justizministerium am Mittwoch in Düsseldorf mit.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.