Niederlande: Der erste schwebende Kreisverkehr für Radler


Bild: green.wiwo.de
Das Fahrrad etabliert sich zunehmend als ernstzunehmendes Fortbewegungsmittel.

Von Felix Ehrenfried Wirtschaftswoche Green

Früher mehr als Freizeit-oder Sportgerät gesehen, setzen heute Städte überall auf der Welt auf den Ausbau von Fahrradinfrastruktur. Nicht ohne Grund: Wer Fahrrad fährt ist gesünder und entlastet damit das Gesundheitssystem, dank innovativer Parksysteme sind Fahrräder relativ platzsparend zu verstauen.

Außerdem erkennen unterschiedliche Studien: Stadtplaner müssen die Infrastruktur für Fahrradfahrer ausbauen um der zunehmenden Bevölkerung in Innenstädten Herr zu werden und die Gefahr von Verkehrskollapsen möglichst gering zu halten.

weiterlesen