„Impfen ist eine Art von sozialer Verantwortung“


Für Impfexperten Jean-Paul Klein zählt die Volksgesundheit. Foto: corn
Krank sein will niemand, Impfungen sind aber auch nicht gerade populär – Impfexperte Jean-Paul Klein über Vorurteile, Straftatbestände und Verantwortung

Interview | Karin PollackderStandard.at

Als Verantwortlicher der Volksgesundheit bezeichnet der Mediziner und Impfexperte Jean-Paul Klein das Impfen als eine Art sozialer Verantwortung. Bei der Sechsfachimpfung für Kinder lässt er nicht mit sich diskutieren.

STANDARD: Die Influenza scheint im Anmarsch. Warum ist Österreich eigentlich eine Impfmuffel-Nation?

Klein: Die Durchimpfungsrate für Influenza liegt derzeit bei acht Prozent. Einer der Gründe dafür dürfte wohl sein, dass Hausärzte sie nicht empfehlen. Dabei würde sie älteren Menschen, Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Übergewicht schwere Krankheitsverläufe ganz sicher ersparen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wenn eine Gruppe von Gesellschaftsschichten keine soziale Verantwortung hat, dann sind es die Religionen. Man beutet Menschen aus für den eigenen Prunkt und Protz und zelebriert paranoides Machtgehabe durch Kinderficken und gerechte Kriege,

    Die Päpste geifern seit jeher gegen humane Menschenrechte und Gesundheitsvorsorge wie Papst Leo XII: „Jeder, der eine solche (Pocken)Impfung vornimmt, ist kein Sohn Gottes mehr. Die Pocken sind ein Gericht Gottes….die Impfung ist eine Herausforderung des Himmels“ oder Papst Ratzinger: „Die Immunschwächekrankheit AIDS ist nicht mit Kondomen zu überwinden, im Gegenteil, das verschlimmert nur das Problem“. Die Texanische Sekte des Predigers Kenneth Copeland agiert aggressiv wie die RKK gegen jede Vorsorge wie Impfen als satanische Sünde, bis seine nicht geimpften Kinder die Masern bekommen. Überraschend ist Impfen plötzlich keine Sünde mehr.

    Islamische Fatwas verbieten sogar das Impfen gegen Krankheiten wie Masern, Keuchhusten, Kinderlähmung. Die Impfraten in den muslimischen Ländern sind von einst 90% auf unter 40% gefallen, Länder wie Nigeria und Pakistan gelten gar als Exporteure von Kinderlähmung.

    Maulvi Ibrahim Chisti aus dem Punjab und der Milizenführer Hafiz Gul Bahadur aus Waziristan rufen zum heiligen Krieg gegen das Polio-Impfteam der WHO im Lande auf, die WHO Mitarbeiter sind Spione und Saboteure. Ebenso handeln Nigerianische Muslime, die in Kano 2 Kliniken überfallen und dabei 10 Menschen töten. Der Polio Impfstoff ist für islamische Steinzeit Mediziner wie bei Boko-Haram unislamisches Gift, impfen ist ein Komplott des Westens.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.