Ich bin wohl dumm. Und das ist auch gut so


Foto: http://www.matthias-matussek.de „Welt“-Autor Matthias Matussek: Er glaubt an die Polarität der Schöpfung und daran, dass es für Kinder wichtig ist, diese Polarität zu erleben
Wer nicht begeistert über Schwule spricht, ist gleich ein Schwulenhasser. Mittlerweile hat Homophobie dem Antisemitismus als schlimmste ideologische Sünde den Rang streitig gemacht.

Von Matthias MatussekDIE WELT

Es war schon weit nach Mitternacht, die Selbstkontrolle schwand zusehends, sowohl in Maischbergers Runde zur Homosexualität („Sollen wir umerzogen werden“?) wie auch vor den TV-Geräten, da schnappte die Falle zu, und einer meiner besten Freunde war als homophob entlarvt.

In der Maischberger-Runde sprach ein Familienvater über seine Idealvorstellung einer Verbindung: Mann, Frau, Kinder, das klassische Modell, und die gute Sandra fragte besorgt: „Sind Sie nicht der Meinung, dass diese Aussage für Schwule kränkend sein könnte?“

weiterlesen

2 Comments

  1. Das phantasierte Ideal hiesiger Gutmenschen allen Menschen gleichen Wohlstand zu bieten scheitert an den mangelnden Ressourcen und dem Widerstand der Menschen sich die dafür unverzichtbaren Fähigkeiten nebst Wissen anzueignen. Das Musel Wunderland mit gebratenen Tauben die in den Mund fliegen wenn man lauf genug demonstriert und Bomben zündet, das gehört ins Buch „Märchen aus 1001 Nacht“. In Ägypten ist das Buch als unislamisch verboten und der Verleger sitzt im Gefängnis Gut 2 Milliarden Menschen in islamischen Ländern schreiben weniger wissenschaftliche Bücher als z.B. Portugal, melden weniger Patente an als Liechtenstein und sind zu 75% Analphabeten ohne jegliche Qualifikation. In England bleiben an den Universitäten muslimische Studenten sogar Vorlesungen in Biologie fern, weil nicht gekürztes Wissen über Darwin und die Evolution sie in Konflikte mit den Mullahs ihrer Religion bringt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.