Experte für Nahtoderfahrungen foltert Tochter mit „Waterboarding“


Der Kinderarzt aus Delaware bestrafte seine Stieftochter mit CIA-Methoden reuters
Ein US-Kinderarzt hat seine Stieftochter offenbar mit CIA-Methoden misshandelt. Ein Gericht in der Stadt Delaware sprach den Mann nun schuldig, die Elfjährige mittels „Waterboarding“ gefoltert zu haben. Dem Experten für Nahtoderfahrung drohen viele Jahre Haft.

FOCUS ONLINE

Ein Kinderarzt ist von einem Gericht in Delaware schuldig gesprochen worden, seine Stieftochter mittels „Waterboarding“ gefoltert zu haben, berichtet die BBC auf ihrer Website. So habe der Arzt das elfjährige Kind unter einen Wasserhahn in Küche gehalten. Dann sei dem Mädchen das Wasser in Mund und Nase gelaufen. Woraufhin die Elfjährige würgen, sich übergeben und um ihre Leben habe fürchten müssen, so die Staatsanwältin vor Gericht.

weiterlesen