Männliche Bischöfe lehnen erleichterten Zugang zu «Pille danach» ab – Fuck you


pille_danachKardinal Lehmann nannte es eine «seltsame Widersprüchlichkeit», dass es die Antibabypille nur auf Rezept gebe, während bei der «Pille danach», die eine viel höhere Dosierung von Hormonen enthalte, die Rezeptpflicht aufgehoben werden solle.

kath.net

Die katholischen Bischöfe in Deutschland lehnen eine rezeptfreie Abgabe der «Pille danach» ab. Ein erleichterter Zugang zu dem Präparat sei «nicht ratsam», sagte der Mainzer Kardinal Karl Lehmann am Donnerstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Bonn. Die Abgabe von empfängnisverhütenden Präparaten müsse an die Beratung durch einen kompetenten Arzt gebunden bleiben.

weiterlesen

1 Comment

  1. Was geht einen verstockten Jungesellenverein – wie die Funktionäre der katholischen Kirche – eigentlich der Horrnonhaushalt von Frauen an? 😉 Wann ziehen sich diese bunt kostümierte Religioten endlich aus der Gebärmutter junger Frauen zurück? 😉 Wann wird die katholische Kirche endlich zur Kenntnis nehmen dass Frauen ein Selbstbestimmungsrecht haben ? 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.