Katholische Kirche startet neue Missbrauchsstudie


Das Kreuz mit den Religionen
Das Kreuz mit den Religionen
Die katholische Kirche nimmt einen neuen Anlauf zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Eine erste Studie war gescheitert. Die Forscher hatten Zensur bemängelt.

ZEIT ONLINE

Die katholische Kirche in Deutschland will ihre internen Akten über sexuellen Missbrauch offenlegen. Sie startet ein neues Forschungsprojekt zur sexuellen Gewalt, das erstmals von einem unabhängigen Forschungsbeirat kontrolliert werden soll. Das sagte Christian Pfeiffer, Direktor des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen, der ZEIT.

weiterlesen

2 Comments

  1. Nach dem Vorbild der USA werden die Bischöfe dann die Kriterien von Pädophilie ändern, Priester gelten nur als pädophil, wenn sexueller Kontakt mit mehr als 1 Kind unter 12 Jahren besteht.

    Schon hat man per Federstrich Tausende Fälle wegorganisiert, bei den übrigen sind die Täter bereits verstorben. Schon ist die RKK wieder ein moralisches Vorbild für alle Einfaltspinsel und Erzbischof Müller darf weiter kontrollieren, oder der Regensburger Priester weiter mit einem Ziehsohn im gleichen Bett schläft – so wie es dessen Haushälterin berichtete. aber unter Androhung von Geldstrafe nicht sagen durfte

    Liken

Kommentare sind geschlossen.