Discounter Religionen


Vor allem in Südamerika und Afrika haben Pfingstgemeinden großen Zuwachs. Westliche Intellektuelle tun sich schwer damit, die erstaunlichen Erfolge zu verstehen, meint der Theologe Friedrich Wilhelm Graf in seinem neuen Buch „Götter global“ Foto: Foto: America Redefined (CC-BY) |
Einen Mord aus Glaubensgründen, Dauerstreit um Kopftücher und ein Kirchenkampf um homosexuelle Priester. Diese Streitpunkte haben den evangelischen Theologe Friedrich Wilhelm Graf zu einem Buch über die globale Vielfalt der Religionen veranlasst. Darin spricht er über den „Supermarkt der Religionen“.

Eine Rezension von Johannes Weilpro Medienmagazin

Zunächst präsentiert Graf einige Glaubensfakten. Darin zeigt er, dass das Christentum zu einer Religion des globalen Südens geworden ist. Zudem gebe es viele neue Ausprägungen im Protestantismus. In China etwa schätzten die Menschen am Christentum, dass es Netzwerke von Solidarität und Gemeinsinn knüpfe. Graf betont aber auch, dass der Islam zahlenmäßig auf dem Vormarsch ist. Durch seine Vielfalt befinde er sich auch häufig im internen Streit.

Trend zur Entkirchlichung

Graf erkennt vor allem im Wechsel von einer Religion zur anderen ein wichtiges Thema für die Zukunft. Viele Religion befänden sich zudem mit ihrer Präsenz im Internet auf dem Vormarsch. Aus seiner Sicht würde aktuell alles Mögliche – Sport, Politisches, Kunst und Sex – mit religiösem Sinngehalt aufgeladen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Gläubig sein ist eine mentale Erkrankung des Gehirns, verursacht durch „Brainwash“ im frühen Kindesalter. RKK Bischof Mixa ist als prügelndner Priester Experte in der Ausführung

    Religiotie (religiöse Idiotie) definiert sich als religiöser „Brainwash“ von Kleinkindern, den Opfern wird der göttliche Zombie als Paranoia mit Gewalt eingebleut, negierte Realität bei reduzierter Denkfähigkeit sind dafür Voraussetzung. Neben Intelligenzminderung durch pathologische Gehirnschäden bewirkt Religiotie eine reduzierte Intelligenz. Ähnlich der „Inselbegabung“ beim autistischen Syndrom existiert eine „Inselverarmung“ durch pathologische Religiotie wie bei Menschen mit neuro-degenerativen Alzheimer oder mit akuten Gen-Schäden. Nach dem Psychologen Franz Buggle definiert sich Religiotie als „partielle Schädigung des Gehirns“, die Neurologin Kathleen Taylor spezifiziert es als nur bedingt heilbare mentale Krankheit.

    Die „London School of Economics and Political Science“ ermittelt 2009 durch Befragung von 14.000 US-Jugendlichen einen Intelligenz-Quotienten bei Atheisten über IQ=106, bei gläubigen Einfaltspinseln unter IQ=95, bei Fanatikern unter IQ=70. Eine Prüfung von 63 Studien zurück bis 1928 bestätigt dies eindeutig. Intelligente Menschen besuchen höhere Schulen gefolgt von beruflicher Bildung, Religiös Gläubige als negative Auslese unterster Schichten sind ungebildet, geistig bequem und vermehrungsfreudig; das perfekte Idioten System mit Drohungen ewiger Höllenpein. Die Schulbildung reicht nicht aus einen Beruf zu erlernen oder heutige Technologie zu verstehen. Nach Umfragen „Royal Society“ sind nur 3,3% der Akademiker religiös gläubig.

    Die Oberhirten der Religionen sind durchweg paranoide Faschisten, Allwissende, Unsterbliche, Schizophrene, Pädophile usw. die Kindern ihren heiligen Rassismus mit blindwütig einprügeln. Sie selber morden, rauben, fälschen, missbrauchen, huren und betrügen zum Machterhalt. Diktaturen, faschistoide Systeme, Verbrechersyndikate und Religionen überleben nur, wenn sie abweichendes Denken und Handeln unterdrücken oder sofort ausrotten.

    Für den Neurobiologen Joseph LeDoux vergisst das limbische Gedächtnis nichts, nachdem es erstmalig geprägt wird. Religiöser Wahn im limbischen Netzwerk des Gehirns arbeitet mit Emotionen wie Hoffnung, Liebe, Hass, Verheißungen, Visionen alles ohne Realitätsbezug. Ein Disput mit Religioten und Faschisten ähnelt dem mit Dementen und Alzheimer Kranken, deren Gehirn durch Schäden schwerste Ausfälle hat. Die Wahngeschädigten werden zum Schutz der Umwelt unter Drogen gesetzt oder bei Unverträglichkeit gefesselt. Bei Kritik, Ablehnung oder Verbot werden Wahngeschädigte schnell aggressiv, Moral und Ethik sind ihnen egal um Zombies heiligen Plan mit Mord, Gewalt, gerechten Kriegen, Scheiterhaufen, Genoziden, Ethnoziden und Missbrauch frei von den satanischen Menschenrechten zu gewährleisten.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.