Salafistenprediger verhaftet – Spenden sollten an Syrien-Kämpfer gehen


Sven Lau. Bild: wz-newsline.de
Der deutsche Salafistenprediger Sven Lau ist am Montag in Mönchengladbach verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft dem 33-Jährigen vor, unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe für Syrien Geld und Sachspenden für den gewaltsamen Kampf gegen den syrischen Staat gesammelt zu haben.

evangelisch.de

Im Zuge der Ermittlungen durchsuchten Polizei und Staatsanwaltschaft am Morgen zudem zwei Wohnungen in Mönchengladbach und Düsseldorf.

Der in der Salafisten-Szene aktive Lau ist nach Einschätzung der Behörden auch ein ideologisches Bindeglied bekannter überregionaler salafistischer Netzwerke.

weiterlesen

4 Comments

    1. Wer findet hier Rolos Aussage nicht gut ?

      Wir alle wissen aus Erfahrung mit den Islamisten weltweit, dass sie eine Bande von Feiglingen, Drückebergern und Weicheiern sind, die aus Verstecken und Verkleidungen heraus am liebsten Wehrlose und Kinder ermorden

      Da ist es nur gerecht, wenn denen einmal die Fetzen um die Ohren fliegen und sie selber verstümmelt werden wie ihre Opfer

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.