Wahl Dodo des Monats Februar 2014


Dodo des Monats Februar 2014
Dodo des Monats Februar 2014
Es ist wieder soweit. Die Wahl für den Dodo des Monats Februar 2014 steht an.
Hier sind die Kandidaten:
  1. Norbert Geis, „und die Missbrauchswelt der katholischen Kirche.“
  2. Hermann Gröhe, „lehnt die Freigabe der „Pille danach“ ab.“
  3. Volker Kauder, „und seine Obsessionen.“
  4. Matthias Matussek, „Ich bin wohl dumm...“
  5. Stefan Ackermann, „Mildes Strafe für Missbrauchstäter.“
  6. Anja Wilhelm, „Schamanen-Bachelor in Homöopathie.“
  7. Petra Lorleberg, „Peter Maffay und der Aufschrei der Katholiban.“
  8. Bund deutscher Zeitungsverleger, „Gaby Wentland: Retterin der gefallenen Mädchen.“
  9. Udo Di Fabio, „Zurückhaltung im Gespräch über Religion.“
  10. Schweizer Bundesgericht, „Sauausländer“ ist nicht diskriminierend.“
  11. Friedrich-Wilhelm Bieneck, „untersagt Hexenkostüme.“
  12. Thilo Sarrazin, „Männer sind klüger als Frauen.“
  13. Friedhelm Hofmann, „Würzburgs katholische Krämerseelen.“

Die Wahl ist bis zum 07. März 2014 18:00 befristet. Mehrfachauswahl ist möglich. Der Gewinner wird in einer Laudatio, hier auf dem Blog, am 08. März gewürdigt werden. Viel Spaß!

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.