Bonnie „Prince“ Billy: Ein Wanderprediger sieht Licht in der Dunkelheit


Mutter aller Folk-Käuze: Will Oldham alias Bonnie „Prince“ Billy gab in Berlin ein erhebendes Konzert. Passenderweise in einer Kirche. Allerdings einer, in die man Plastikbierbecher mitnehmen konnte.

Von Frank SchmiechenDIE WELT

Das war natürlich kein Konzert. Das war ein Hochamt. Die wuchtige, wunderschöne Apostel-Paulus-Kirche in Berlin-Schöneberg bot genau den richtigen, weihevollen Rahmen für zwei sehr gut besuchte Auftritte des amerikanischen Songwriters Will Oldham, der sich seit einiger Zeit Bonnie „Prince“ Billy nennt. Das Vorprogramm lieferte noch mehr sakrale Einstimmung für diesen merkwürdigen Abend. Zu sphärischen Ambientklängen von Lutto Lento & Piotr Kurek nahm man schweigend in den Kirchenbänken Platz und lauschte sehr nachdenklich und introvertiert.

weiterlesen