Atempause beim Bildungsplan?


Bild: pro Medienmagazin
Bei der Einführung des baden-württembergischen Bildungsplans deutet sich eine zeitliche Verschiebung an. Die Lehrergewerkschaft plädiert für eine spätere Einführung als ursprünglich angedacht. Ende März soll es zudem zu einem Treffen zwischen Landespolitikern und Pietisten kommen.

pro Medienmagazin

In der Debatte um den baden-württembergischen Bildungsplan, der die „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ im Schulunterricht fördern und 2015 schrittweise eingeführt werden soll, ist noch vieles offen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) plädiert in einer aktuellen Stellungsnahme dafür, den Plan erst zum Schuljahr 2016/17 einzuführen, meldet die Stuttgarter Zeitung. Die Lehrergewerkschaft wolle die Diskussion vertiefen, Wogen glätten und die Leitlinien überarbeiten. Das Ziel solle dabei nicht aufgegeben werden.

weiterlesen