EU: Zum Geier mit dem Artenschutz


Gänsegeier, Bild: wikimedia.org
Die EU hat ein Medikament in der Viehhaltung zugelassen, das nachweislich Geier tötet. Sie führt ihre Artenschutzpolitik erneut ad absurdum.

Von Daniel LingenhöhlSpektrum.de

Noch vor 25 Jahren war der indische Bengalgeier einer der häufigsten Greifvögel der Welt: Millionen von ihnen kreisten am südasiatischen Himmel und entsorgten zuverlässig die Kadaver von Rindern oder anderen Tieren. Selbst eine kulturelle Bedeutung hatten die Tiere, denn sie verzehrten auf den Türmen des Schweigens verstorbene Miglieder der Parsen, einer aus dem alten Persien stammenden religiösen Gemeinschaft. Heute ist dieses Ritual praktisch nicht mehr möglich, denn die Bengalgeier sind fast ausgestorben: 99,9 Prozent der Tiere verschwanden in den letzten Jahren, der aktuelle Bestand liegt bei nur noch 2500 Individuen.

weiterlesen