Christliche Kultur und professorale Bullshistic


Bild: sonntag.ch
Das kulturelle Erbe des Christentums wirkt sich positiv auf die gesellschaftliche Entwicklung aus und ist deshalb zukunftsweisend.

idea.de

Diese Überzeugung vertritt der Völkerkundler Prof. Lothar Käser (Freiburg). Ohne das christliche Vermächtnis mit seinen biblischen Grundlagen, der Reformation und der teilweise daraus hervorgegangenen Aufklärung wären große Teile der Menschheit nicht an den heutigen Wissensstand gelangt, sagte er auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM), die vom 11. bis 13. März in Schwäbisch Gmünd stattfindet.

weiterlesen

2 Comments

  1. Das kulturelle Erbe des Christentums wirkt sich vor allem auf die Entwicklung von Christen aus. So haben sich, nebenbeibemerkt z.B. viele professionelle Vertreter dieser Sparte zu Pädophilen entwickelt. Zwistigkeiten und Kriege, im Namen ihres Gottes und zur Festigung (oder vielleicht auch nur dem krampfhaften Versuch der Untermauerung) seiner fiktiven Allmacht (!), werden heutzutage mit einer hochentwickelten Tötungsmaschinerie abgewickelt. Weit entwickelt ist auch, zumindest in unseren Gefilden, die Form der finanziellen Bereicherung (U.a. über die höchst bequeme Möglichkeit des staatlich unterstützten Kirchensteuereinzuges und zusätzlichen, erschlichenen Zuwendungen). Auch die hochentwickelten Methoden psychologischer Beeinflussungstricksereien für Denkverweigerer, haben einen hohen Entwicklungsstand erreicht. Die gesamt-geistige Entwicklung der christlichen Fans in Richtung Vernunft, mal ganz außen vor gelassen. Wenn sich das alles so weiter entwickeln sollte , wird es schwer wieder aufzuwickeln sein. Eigentlich gehört das ganze Thema ja endgültig abgewickelt, aber leider sind da noch viel zu viele schiefgewickelt. 😉

    Gefällt mir

  2. Auch wenn vom Inhalt her Kritik angebracht wäre, bei Idea.de,sind nur Einfaltspinsel und Voll-Religioten am Werk. Genau so gut könnte ich versuchen meiner dementen Schwiegermutter von 92 im Pflegeheim eine Differnetalgleichung zu erklären

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.