Regensburg: Piraten-Stadträtin macht mobil: Kruzifix im Stadtrat abhängen?


Der Corpus von Gert H. Meier im Rathaus soll runter – fordern die Piraten. (Foto: Stadt)
Piraten-Stadträtin will konfessionelle Neutralität im Rathaus erzwingen

idowa

Die Stadträtin Ewa Tuora-Schwierskott (Piraten) will, dass das Kruzifix aus dem Sitzungssaal des Regensburger Rathauses entfernt wird. Im entsprechenden Antrag an den OB schreibt sie: „In Deutschland existiert eine von der Verfassung garantierte religiös-weltanschauliche Neutralität des Staates. Dies bedeutet, dass der Staat keine Religion oder Weltanschauung bevorzugen oder benachteiligen darf.“

Dies sieht Stadträtin Ewa Tuora-Schwierskott, wie auch die Piratenpartei, im Regensburger Stadtrat durch ein im Sitzungssaal aufgehängtes Kruzifix nicht gegeben.

weiterlesen

3 Comments

  1. Das geht nun wirklich nicht… 🙂 🙂 ….als Bremer Nazi’s Mitte der 30er Jahre auch schon mal die Kruzifixe in den Amtsstuben und Schulen abhängen wollten, traf sie der Bannstrahl Hitler’s auf einer Gauleitertagung in München 1936.

    Hitler bekundete „tiefen Respekt“ vor der Leistung der Kirche, die er ja auch zum Machterhalt brauchte und hatte die „Vorsehung“, dass die Kirche auch noch existiere, wenn seine Braune Bande schon Geschichte sei….und gegen Hitler’s Anweisungen hat man sich in Bayern lange Zeit nicht aufgelehnt…… Hut ab vor der mutigen Piratin In Regensburg…. 😉

    Klicke, um auf deschner_mit-gott-und-fuehrer.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  2. Was wird da wohl der Regensburger ex-Bischof Müller und Großinquisitor sagen?.
    Der hätte außerdem noch einige seiner allerwertesten pädophile Schützlinge im Stadtrat untergebracht und jede Kritik per Gerichtsprozeß zum Schweigen gebracht

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.